1977 - 1986 Wechseljahre

Der SV Hoßkirch kann stolz auf 25 Jahre Vereinsgeschichte zurückblicken. Vom 24.-27.07.1981 feiert der SVH sein 25-jähriges Bestehen. Gratulanten aus Politik, Sport und Kirche beglückwünschen den SVH und seine Verantwortlichen für die Opferbereitschaft, Treue, Kameradschaft und Ausdauer. Dem Festbankett am Freitagabend folgen zwei interessante Fußballtage von der C-Jugend bis hin zur AH. Der SVH bestritt ein Freundschaftsspiel gegen den höherklassig spielenden SV Hohentengen.

Fußballerisch gesehen hatte dieses Jahr einen bedauerlichen Beigeschmack. Nach 14 Jahren B-Klasse steigt der SVH im Jubiläumsjahr ab. Das ganze Spieljahr über kämpfte der SVH gegen den drohenden Abstieg. Entscheidend war die Vorrunde. Ein miserabler Start machte die Hoffnungen zu Nichte. Doch wie beim Wetter folgt einem Tief ein Hoch. Der SVH bündelte die Kräfte, hatte die Spielerausfälle kompensiert und lässt im Spieljahr 1982/83 die zweite Meisterschaft folgen. Die Fußballwelt in Hoßkirch war wieder in Ordnung. Ebenfalls in dieses Jahrzehnt fiel der Ausbau der ehemaligen Molkerei zum Sportheim. Aus der Molke wurden Umkleideräume, aus dem Heizraum Dusche und aus der ehemaligen Backstube ein Gastraum. Nach Waldhorn und Schmidl & Co. eine heimelige Unterkunft. Finanziell hält sich der Verein mit kleineren Festen über Wasser. In der alten Schule wurden Weinfeste und Fasnachtsveranstaltungen abgehalten, die gut besucht waren.